Home|

Übersicht|

Kontakt

Was ist Schlaf?Wenn der Schlaf gestört istAdressenWissenswertes

 

Wenn der Schlaf gestört ist 

 
 
Zitat

"Es war einmal, sagte die Zukunft und legte sich schlafen."

unbekannter Autor


 

Entspannungstechniken

 

Mit ein wenig „Entspannungsübung“ können bereits Konzentration und eigener Wille zu mehr Gelassenheit und leichterem Einschlafen führen. Die Palette der verschiedenen Entspannungstechniken ist groß. Autogenes Training und die Progressive Muskelentspannung nach Jacobson sind in Deutschland am bekanntesten.

 

Im Autogenen Training lernen die Patienten, sich durch wiederkehrende Suggestionsübungen zu entspannen. Dies erfordert jedoch tägliches Üben und dementsprechend viel Disziplin. Bei der Progressiven Muskelentspannung wird der Körper durch wechselndes An- und Entspannen bestimmter Partien gelockert. Weitere erprobte Entspannungsverfahren sind die gestufte Aktivhypnose nach Lange, die Atemtherapie, die funktionelle Entspannungstechnik, bestimmte Yogaübungen, Meditation und Biofeedback. Nicht alle aufgezählten Verfahren werden von den Krankenkassen bezahlt. Besprechen Sie mit Ihrem Arzt, welche Verfahren er bei Ihnen für sinnvoll hält und welche Leistungen die Kasse übernimmt.


 

 

Entspannung und Stressbewältigung

Niemals zuvor in der Geschichte waren Geschwindigkeit, Konkurrenz-, Zeit- und Perfektionsdruck, Lärm, Reiz- und Informationsüberflutung so hoch wie heute. Kein Wunder, dass viele Menschen ständig unter Strom stehen und auch abends nicht zur Ruhe kommen. Doch nach wissenschaftlicher Definition ist Stress nicht identisch mit äußeren Belastungsfaktoren, sondern vielmehr eine spezifische Reaktion auf diese Belastungen.

Entspannung und Stressbewältigung

 


 

 

Druckansicht
 
 
 
"Nightfall over Manhattan"
Jacques de Loustal - Nightfall over Manhattan

Jacques de Loustal

 

Bücher:

Unsere Empfehlung:

Entspannungs- techniken für Kinder und Jugendliche

Ulrike Petermann

 
 
  ZUM SEITENANFANG
 

Was ist Schlaf?Wenn der Schlaf gestört istAdressenWissenswertes