Slide toggle
  • Schlaftipps für den Schulanfang
    War dieser Artikel hilfreich? Lass es uns wissen, wenn dir der Beitrag gefällt. Das ist für uns der einzige Weg herauszufinden, ob wir etwas besser machen können. JA NEIN

Tropfflaschen Öl und Eukalyptus-Zweige auf blauem Hintergrund

Im Ernst – dieses ätherische Öl kann fast alles.

Der Geruch von Eukalyptus ist jedem bekannt. Du hast ihn bereits zu Hause, in deinem Mundwasser oder Einreibemittel. Vielleicht hast du sogar schon einen erfrischenden Hauch davon in deinem Lieblings-Spa geschnuppert.

Eukalyptusöl wird seit langem zur Linderung von Husten, Erkältungen und verstopften Nasennebenhöhlen verwendet, aber es gibt noch viele andere gesundheitliche Vorteile, von denen du vielleicht nichts weißt. Wofür wird Eukalyptusöl also noch verwendet?

Die Liste ist verblüffend lang. Eukalyptusöl kann Allergien lindern, Kopfschmerzen und Schmerzen lindern, Mücken abwehren, Stress bekämpfen, Wunden und Verbrennungen behandeln, die Wohnung desinfizieren und sogar bei Haut- und Haarerkrankungen wie Akne, Schuppen und Läusen helfen. Und vieles mehr…

Dieses ätherische Öl kann so ziemlich alles. Man sieht sofort, warum es eines dieser unverzichtbaren Alleskönner unter den Hausmitteln ist.

Was ist Eukalyptusöl?

Es ist wahrscheinlich eines der besten ätherischen Öle, die man je gefunden hat. Es wird aus den Blättern des Eukalyptusbaums gewonnen und stammt ursprünglich aus Australien, wo die Aborigines es zuerst als Mittel gegen Fieber, aber auch gegen Wunden, Infektionen, Schmerzen und Erkältungen verwendeten. Aus diesem Grund wird Eukalyptus oft als australischer Fieberbaum bezeichnet.

Wie die meisten ätherischen Öle enthält auch Eukalyptusöl viele natürliche Bestandteile, von denen der wichtigste das 1,8-Cineol ist, das dem Öl seinen unverwechselbaren Duft und seine medizinischen Eigenschaften verleiht. Als starkes antimikrobielles Mittel ist Eukalyptus ein echtes Mehrzwecköl, das sowohl gegen Bakterien und Viren – deshalb ist es so gut bei Erkältungen und anderen Atemwegserkrankungen – als auch gegen Pilze wirkt.

Es ist auch ein natürliches entzündungshemmendes und antiseptisches Mittel, das Rötungen, Schwellungen und Schmerzen lindert und die Wundheilung fördert. Außerdem schützen seine starken antioxidativen Eigenschaften den Körper vor freien Radikalen, die zu vielen Krankheiten führen können. Darüber hinaus ist es ein wirksames Insektenschutzmittel und ein Desinfektionsmittel für den Haushalt.

Da es so kraftvoll ist, muss ätherisches Eukalyptusöl immer mit Vorsicht verwendet werden. Daher ist es wichtig, es richtig zu verdünnen, es nicht zu verschlucken und es nicht bei kleinen Kindern zu verwenden, um es sicher und effektiv einzusetzen.

Bei so vielen verblüffenden gesundheitlichen Vorteilen ist es nicht schwer zu verstehen, warum Eukalyptus ein so beliebtes ätherisches Öl ist. Egal, ob man seine Nebenhöhlen befreien, Muskel- oder Gelenkschmerzen lindern, den geistigen Nebel loswerden, eine Verbrennung oder einen Insektenstich behandeln möchte – und vieles mehr – hier sind 20 wirkungsvolle therapeutische Anwendungen für ätherisches Eukalyptusöl.

Vorteile von Eukalyptusöl für die Gesundheit der Atemwege

1. Hilft bei Husten, Erkältung und Nebenhöhlenbeschwerden

Es gibt einen guten Grund, warum Eukalyptus in so vielen rezeptfreien Arzneimitteln wie Dampfbädern, Hustenbonbons und Nasensprays enthalten ist. Als starkes entzündungshemmendes und zugleich abschwellendes Mittel löst er den Schleim und befreit die Nasennebenhöhlen von Verstopfung, so dass der Druck in den Nebenhöhlen abnimmt und das Atmen leichter fällt. Dank seiner kühlenden und beruhigenden Eigenschaften hilft es auch, unerwünschten Husten zu lindern.

Eukalyptusöl hilft sogar nachweislich bei Bronchitis, Asthma und chronisch obstruktiver Lungenerkrankung.

Man kann 1 bis 2 Tropfen ätherisches Eukalyptusöl in eine Schüssel mit heißem Wasser geben. Ein Handtuch über den Kopf legen und 5 bis 10 Minuten lang tief durchatmen. Oder 3 bis 5 Tropfen in ein warmes Bad geben und die heilenden Dämpfe einatmen, während man sich entspannt.

2. Beherrscht Allergien

Heuschnupfen oder allergischer Schnupfen kann beim Wechsel der Jahreszeiten ein energieraubender Zustand sein. Studien haben gezeigt, dass das Inhalieren von Eukalyptusöl die Symptome schnell und deutlich lindern kann.

Mit 5 Tropfen Eukalyptusöl im Diffusor oder einer Eukalyptuskerze kann man Allergien in Schach halten.

3. Hilft, Grippesymptome und Fieber zu lindern

Als natürliches Antioxidans, Entzündungshemmer und Schmerzmittel kann die Anwendung von Eukalyptusöl zum Einreiben von Brust und Rücken die Symptome einer Grippe lindern und das Fieber senken.

2 Esslöffel unparfümierte Sheabutter in einem Wasserbad schmelzen, vom Herd nehmen und 10-12 Tropfen Eukalyptusöl einrühren. Alternativ kann man ein Eukalyptus-Massageöl zum Einreiben der Brust verwenden.

4. Hilft bei Halsentzündungen

Eukalyptusöl ist nicht nur entzündungshemmend, sondern auch ein natürlicher Bakterienbekämpfer, was beides dazu beiträgt, die Symptome einer Halsentzündung zu lindern.

Ein Tropfen ätherisches Eukalyptusöl in eine Tasse mit warmem Wasser geben und gurgeln. NICHT schlucken.

5. Stärkt das Immunsystem

Es wurde festgestellt, dass Eukalyptusöl eine Immunreaktion auslöst, die das Risiko einer Ansteckung mit Erkältungs- und Grippeviren zu Beginn des Winters verringert.

Es wirkt, indem es die Makrophagen im Blut erhöht, was die Immunität verbessert und eine schnellere Genesung von Infektionen fördert. Makrophagen sind weiße Blutkörperchen, die Fremdpartikel zerstören.

Vor und während der kalten Jahreszeit sollte man regelmäßig Eukalyptusöl in der Wohnung verteilen.

Eukalyptusöl zur Schmerzlinderung

6. Lindert Muskelkater und Gelenkschmerzen

Dank der entzündungshemmenden und schmerzlindernden Eigenschaften von Eukalyptusöl kann es bei Muskelkater, Verstauchungen und Zerrungen nach anstrengenden Übungen wahre Wunder bewirken. Es kann auch helfen, chronische Schmerzen, Schwellungen und Entzündungen zu lindern, die durch Rückenschmerzen, Arthritis und Verletzungen von Gelenken wie Knien oder Ellenbogen verursacht werden.

Verdünntes ätherisches Eukalyptusöl in kreisenden Bewegungen auf die schmerzende Stelle reiben. Ansonsten kann eine feuchte Eukalyptus-Wärmedecke helfen, die Schmerzen zu lindern.

7. Lindert Kopfschmerzen

Aufgrund seiner Fähigkeit, den Druck auf die Nasennebenhöhlen zu lindern, ist Eukalyptusöl am wirksamsten bei der Linderung von Sinus-Migräne. Es hat sich jedoch auch gezeigt, dass es zur Entspannung der Gesichtsmuskeln und des Geistes beiträgt, was wiederum Kopfschmerzen lindern kann.

Um den Druck auf die Nasennebenhöhlen zu lindern, sollte man verdünntes ätherisches Eukalyptusöl im Schläfenbereich einmassieren oder abwechselnd eine heiße und eine kalte Eukalyptusmaskenkompresse auf den Nasenrücken legen.

Eukalyptusöl für die Mentale Gesundheit

8. Bekämpft Stress und beruhigt den Geist

Der belebende Duft des Eukalyptusöls regt die Sinne an. Er hilft nicht nur, den Körper zu erfrischen und mit neuer Energie zu versorgen, sondern hat auch eine beruhigende und besänftigende Wirkung auf den Geist. Es kann auch verwendet werden, um Stress und Stimmungsschwankungen zu reduzieren.

5 bis 10 Tropfen ätherisches Eukalyptusöl beim morgendlichen Duschen zugeben. Das Öl auf die Duschwände verteilen, so dass es nicht mit dem Wasserstrahl in Kontakt kommt, und die heilenden Dämpfe einatmen.

9. Fördert die geistige Klarheit und beseitigt den mentalen Nebel

Durch die Belebung der Sinne trägt Eukalyptusöl dazu bei, den Fokus und die Konzentration zu verbessern und den Geist effektiv zu befreien. Es wurde auch festgestellt, dass es die Gehirnfunktion verbessert.

5 Tropfen Eukalyptusöl im Diffusor geben, um den Geist zu fokussieren, oder regelmäßig ätherisches Eukalyptusölspray in die Luft am Arbeitsplatz oder zu Hause versprühen.

Eukalyptusöl für die Gesundheit der Haut

10. Fördert die Heilung von Wunden und Verletzungen

Als natürliches Antiseptikum und entzündungshemmendes Mittel ist Eukalyptusöl ideal für kleine Schnitte, Wunden und Verbrennungen, um Keime in Schach zu halten, Schmerzen zu lindern und die Heilung zu fördern.

Um eine antiseptische Wundspülung herzustellen, sollte man 2 Tassen Wasser und 10 Tropfen Eukalyptusöl in einer Sprühflasche vermischen. Auf ein sauberes Tuch sprühen und die betroffenen Stellen zweimal täglich sanft damit abwischen.

11. Beruhigt Insektenstiche und Verbrennungen

Eukalyptusöl enthält chemische Verbindungen, die auf der Haut eine prickelnde Reaktion hervorrufen, die bei Insektenstichen und Verbrennungen sanfte Linderung verschafft und hilft, Rötungen und Schmerzen zu lindern.

2 bis 3 Tropfen Eukalyptusöl auf einem Wattebausch verteilen und auf die betroffene Stelle tupfen.

12. Linderung von Sonnenbrand

Aufgrund seiner Fähigkeit, Rötungen zu reduzieren, Schmerzen zu lindern und brennende Haut zu beruhigen, ist Eukalyptusöl auch ideal zur Behandlung von Sonnenbrand.

2 bis 4 Tropfen Eukalyptusöl, einen Teelöffel reines Aloe-Vera-Gel und 60 ml destilliertes Wasser in einer Sprühflasche mischen. Für kühlende und erfrischende Linderung auf die gesamte Haut sprühen.

13. Hilft, Akne zu bekämpfen

Als natürliches antimikrobielles Mittel wirkt Eukalyptusöl effektiv gegen P. acne-Bakterien und hilft, die Talgproduktion zu reduzieren – zwei der Faktoren, die zu Akne führen. Es kann auch bei der Behandlung von Fieberbläschen, Zysten und Furunkeln helfen.

7 Tropfen Eukalyptusöl auf 3 Esslöffel reines Aloe-Vera-Gel geben. Gut mischen, auf die Pickel tupfen oder als Feuchtigkeitscreme auftragen.

14. Bekämpft Pilzinfektionen

Eukalyptusöl hat einige starke pilzbekämpfende Eigenschaften. Man kann es zur Behandlung von Fußpilz, Soor, Ringelflechte und Zehennagelinfektionen verwenden.

Ein paar Tropfen Eukalyptusöl in Kokosnussöl geben und in die betroffene Stelle einmassieren.

Eukalyptusöl für ein gesundes zu Haus

15. Hält Insekten und Nagetiere fern

Als starkes natürliches Schädlings- und Insektenschutzmittel kann der Duft von Eukalyptusöl Motten, Nagetiere, Fliegen, Bettwanzen, Schaben und Mücken vertreiben. Es kann sogar Schimmel und Pilzsporen bekämpfen.

10-20 Tropfen Eukalyptusöl auf einen halben Liter Wasser geben und auf und um die zu behandelnden Stellen sprühen. Man kann auch ein paar Tropfen in die Waschmaschine geben, wenn man sein Bettzeug wäscht.

16. Ein natürliches antibakterielles Reinigungs- und Desodorierungsmittel

Mit seinem intensiven, frischen Duft bekämpft Eukalyptusöl schlechte Gerüche, von stinkenden Schuhen und Mülleimern bis hin zu allen Ecken und Enden des Hauses. Ein paar Tropfen Eukalyptusöl auf einen Wattebausch geben und in den Mülleimer, ins Auto oder an andere Orte geben, wo schlechte Gerüche lauern.

Es hält auch Küchenböden und Oberflächen keimfrei. Ein Teelöffel Eukalyptusöl in einen Eimer mit heißem Wasser geben, um Böden zu wischen. Zum Reinigen von Oberflächen mischt man ½ Tasse weißen Essig mit 1 Tasse heißem Wasser, 12 Tropfen flüssigem Geschirrspülmittel und 6 Tropfen Eukalyptusöl in einer Sprühflasche und schüttelt diese vor jedem Gebrauch.

Eukalyptusöl für die Gesundheit der Haare

17. Bekämpft Schuppen und Läuse

Wenn man unter trockener Kopfhaut leidet, kann Eukalyptus helfen. Als starkes Antimykotikum bekämpft Eukalyptus nachweislich auch einen hefeartigen Pilz, der die häufigste Ursache für Schuppen ist. Der in Eukalyptusöl enthaltene Wirkstoff 1,8-Cineol hat sich auch bei der Bekämpfung von Kopfläusen als wirksam erwiesen.

2 bis 4 Tropfen Eukalyptusöl mit 1 bis 2 Esslöffeln Kokosnussöl mischen, auf die Kopfhaut auftragen, 20 Minuten warten und dann gründlich ausspülen. Bei Läusen sollte man die Mischung auf ½ Teelöffel Eukalyptusöl mit 3 Esslöffeln Kokosöl erhöhen und 30-40 Minuten einwirken lassen. Vorher unbedingt einen Patch-Test durchführen.

18. Stimuliert die Kopfhaut

Die bekannten entzündungshemmenden Eigenschaften des Eukalyptusöls können genutzt werden, um Irritationen der Kopfhaut zu lindern, was wiederum gesündere Wurzeln und ein besseres Haarwachstum fördert.

Dazu fügt man ein paar Tropfen Eukalyptusöl zu seiner Lieblingsspülung hinzu. Oder man mischt 4 Tropfen Eukalyptusöl mit 2 Esslöffeln Jojobaöl, massiert es in die Kopfhaut und lässt es 20 Minuten einwirken. Jojobaöl fördert nachweislich ein schnelleres Haarwachstum.

Eukalyptusöl für die Gesundheit der Zähne

19. Fördert gesunde Zähne und gesundes Zahnfleisch

Die antibakteriellen Eigenschaften von Eukalyptusöl werden seit langem in Zahnpasta und Mundwasser genutzt. Es hat sich gezeigt, dass es die Bildung von Plaque hemmt und so die Bakterien bekämpft, die Karies und Zahnfleischerkrankungen verursachen.

1 bis 2 Tropfen in Wasser geben, gurgeln und ausspucken. NICHT schlucken.

20. Hält schlechten Atem in Schach

Da Eukalyptus die für schlechten Atem verantwortlichen Keime bekämpft, reduziert er beim Gurgeln auch schlechten Mundgeruch. Außerdem kann Eukalyptus Mundgeruch lindern, indem er hilft, überschüssigen Zungenbelag zu entfernen.

Wer bisher noch nicht davon überzeugt war, wie sehr Eukalyptusöl der Gesundheit seiner Familie zugutekommt, für den ist es jetzt vielleicht an der Zeit, dieses praktische kleine Multitalent in seine Hausapotheke aufzunehmen.

WICHTIGE HINWEISE:

Wenn du an einer Krankheit leidest, sprich bitte mit deinem Arzt, bevor du ätherisches Eukalyptusöl verwendest. Es gibt bestimmte Personen, die Eukalyptusöl nicht verwenden sollten, z. B. Säuglinge, Kleinkinder unter 5 Jahren, Schwangere, Rekonvaleszente und ältere Menschen, es sei denn, sie werden von einem qualifizierten Arzt beraten. Bei Asthmatikern ist Vorsicht geboten, da sie möglicherweise nicht gut auf diese Öle ansprechen.

Eukalyptus ist ein starkes ätherisches Öl, das vor der Anwendung in der Aromatherapie oder zur äußerlichen Anwendung verdünnt werden muss. Vor der Anwendung des Öls sollte ein Patch-Test mit etwas verdünntem Öl auf der Innenseite des Oberarms für 24 Stunden durchgeführt werden. Eukalyptusöl sollte auch niemals verschluckt werden.

Da ätherisches Eukalyptusöl hochkonzentriert und potenziell entflammbar ist, sollte es außerhalb der Reichweite von Kindern aufbewahrt und bei der Verwendung zu Reinigungszwecken von Flammen und Funken ferngehalten werden. Das Öl darf nicht direkt bei Tieren angewendet werden. Katzen reagieren besonders empfindlich auf Eukalyptusöl.

Es sollte darauf geachtet werden, dass nur ätherische Öle von höchster Qualität verwendet werden. Es gibt einen Unterschied zwischen einem ätherischen Öl und einem einfachen Öl, das im Grunde ein Parfüm ist. Wenn auf einem Etikett nicht eindeutig angegeben ist, dass es sich um ein “ätherisches Öl” handelt, ist es kein reines Öl und sollte nicht wie empfohlen verwendet werden.

War dieser Artikel hilfreich?

show