Slide toggle

Newsletter

  • Maladaptives Tagträumen
    Es ist normal, dass man sich hin und wieder in seinen Gedanken verliert. Experten schätzen, dass wir etwa 47 % unserer wachen Stunden in einem Tagtraum verbringen, der uns vorübergehend ...

Kopfhörer im Bett

Als Kind gehörten „Die drei ???“ zum Einschlafen einfach dazu. Jeden Abend gab es eine Folge. Wie Justus, Peter und Bob den jeweiligen Fall aber lösten, hat man dabei meistens nicht mehr mitbekommen, weil man längst eingeschlafen war. Heute haben Einschlaf-Podcasts die Hörspiele von damals längst abgelöst. Wir stellen 5 von ihnen einmal genauer vor.

Der Siegeszug der Podcasts

Was früher die Hörspiele waren, sind heute die Podcasts. Ob auf dem Weg zur Arbeit, bei der Hausarbeit oder eben zum Einschlafen: Podcasts sind kurzweilig und flexibel. Man kann sie hören, wann und wo man möchte und ist, anders als bei einer Radiosendung, nicht an feste Sendezeiten gebunden. Mehr als 25 Millionen Menschen sollen allein im vergangenen Jahr mehr oder weniger regelmäßig Podcasts gehört haben. Podcasts sind also schwer angesagt und vor allem Sendungen, die beim Einschlafen helfen sollen, erfreuen sich wachsender Beliebtheit.

Warum Podcasts beim Einschlafen helfen können

Kissen und Bettdecke aufschütteln, hinlegen, Licht aus und ab ins Reich der Träume. Wenn das mal so einfach wäre. Oft hängen wir im Bett noch unseren Gedanken nach und Grübeln über das nach, was wir am Tag erlebt haben oder uns Sorgen bereitet. Nach einer Stunde liegen wir dann immer noch wach im Bett. Im Schnitt braucht man etwa zwischen 5 und 20 Minuten zum Einschlafen. Für alle, die auch nach 20 Minuten noch hellwach sind, empfiehlt es sich, Einschlafrituale zu etablieren. Und dabei können Podcasts eine gute Hilfe sein. Vorausgesetzt, die gewählte Sendung ist nicht so spannend, dass sie erst recht vom Schlafen abhält. Von blutrünstigen Horrorgeschichten und nervenaufreibenden Krimi-Podcasts lässt man besser die Finger. Gut geeignet sind hingegen Podcasts in einem ruhigen Erzählstil und mit entspannender, sympathischer Stimme.

Gute-Nacht-Geschichten für Erwachsene: Die besten Einschlaf-Podcasts

Wer es früher geliebt hat, zum Einschlafen eine Gute-Nacht-Geschichte vorgelesen zu bekommen oder einem Hörspiel zu lauschen, der wird definitiv auch Podcasts lieben. Da es unzählige Podcasts gibt und es deshalb nicht immer leichtfällt, den richtigen für sich auszusuchen, stellen wir 5 besondere Einschlaf-Podcasts vor, mit denen man ganz schnell einschlummert.

Einschlafen Podcast

Der Einschlafen Podcast von Toby Baier ist sowas wie der Klassiker unter den Schlaf-Podcasts. Seit mehr als 11 Jahren begleitet Toby seine Hörer und Hörerinnen nun schon in die Welt des Schlafes.  Mit seiner beruhigenden Stimme führt Toby alle zwei Wochen in einem einen Monolog ins Land der Träume und mehr als 140.000 Menschen hören ihm dabei zu. Zuerst erzählt Toby einen Schwank aus seinem Leben und danach liest er aus einem Buch vor. Bis dahin schafft man es aber meist nicht mehr, weil mal vorher garantiert eingeschlafen ist.

Bett am Strand – Einschlafen zu Reisegeschichten

Bett am Strand ist ein Podcast, der einen im Schlaf mit an die schönsten Orte dieser Welt nimmt. Jede Woche entführt Björn Landberg mit seiner warmen, unaufgeregten Stimme in ein anderes Land und erzählt Geschichten dazu. Mal befindet man sich am Bosporus in Instanbul, ein anderes Mal auf dem Rücken eines Islandponys auf der Reise durch die unwirkliche Landschaft der Vulkaninsel.

Schlafenszeit

Lea von Schlafenszeit nimmt ihre Hörer und Hörerinnen mit in ganz alltägliche Geschichten. In einer Folge backt man gedanklich gemeinsam ein Brot mit ihr, in einer anderen Folge gönnt man sich ein Schaumbad nach einem langen Arbeitstag. Ihre ruhige Art zu sprechen hilft dabei, das Gedankenkarussell abzuschalten und schneller einzuschlafen. Zu Beginn jeder Folge gibt es außerdem einen Bodyscan, wie man ihn aus der Meditation kennt. Einschlafen in 3, 2, 1, zzzzzzz…

Die Märchentante

In dem Podcast Märchentante hat es sich Sprecherin Alexandra Matthes zur Aufgabe gemacht, Menschen dabei zu helfen, von ihrem Alltag abzuschalten und besser einschlafen zu können. Zum Einstieg wird noch einmal der Tag reflektiert und mit einer Entspannungsmediation auf die Nachtruhe vorbereitet. Anschließend entführt Alexandra in die Welt der Märchen und liest unter anderem aus „Der gestiefelte Kater“, Aschenputtel“ oder „Der Mondbaum“ vor.

Einschlafen mit Geräuschen

Wer mit Stimmen nicht so gut einschlafen kann, sollte den Podcast Einschlafen mit Geräuschen ausprobieren. In unregelmäßig erscheinenden Episoden lauscht man, wie Regen prasselt, das Meer Wellen schlägt oder sich ein Tag an einem Badesee anhört. Sehr beruhigend.

War dieser Artikel hilfreich?

Über den Autor:

Judith Taudien
Schreiben war schon immer Judiths Ding. Deshalb führte sie ihr Weg auch schon in die verschiedensten Print- und Online-Redaktionen, wo sie über all die Themen schreibt, die sie selber interessieren: Literatur, Musik und gutes Essen. Bei Schlaf.de informiert sie Interessierte über alles, was mit dem Thema “Schlafen” zu tun hat. Und wenn sie mal nicht in die Tasten haut, ist sie garantiert auf der Suche nach neuen angesagten Restaurants, guckt Katzenvideos oder singt im wohl coolsten Chor Berlins.