Slide toggle
  • Schlaftipps für den Schulanfang
    War dieser Artikel hilfreich? Lass es uns wissen, wenn dir der Beitrag gefällt. Das ist für uns der einzige Weg herauszufinden, ob wir etwas besser machen können. JA NEIN

Schwestern benutzen Bananen für Smiley

Überraschend, aber wahr: Bestimmte Lebensmittel können den Schlaf deines Kleinkindes beeinflussen.

Essen und Schlaf bei Kleinkindern: Was du wissen musst

Bestimmte Lebensmittel können den Schlaf deines Kleinkindes stören. Hier erfährst du, welche Lebensmittel helfen und welche nicht.

Du weißt, dass koffein- und zuckerhaltige Lebensmittel und Getränke dich beeinträchtigen können und bei Kleinkindern vermieden werden sollten, vor allem zur Schlafenszeit, aber wusstest du, dass auch eiweißreiche Lebensmittel wach machen können, vor allem wenn das Kind sie pur isst?

Auch fetthaltige Lebensmittel wie Chips, Pommes frites oder Eiscreme sollten vermieden werden, denn Fett braucht lange, um verdaut zu werden und hält den Körper länger wach.

Die gute Nachricht ist, dass einige Nahrungsmittel eine beruhigende Wirkung auf das Gehirn haben und somit dazu beitragen können, dass sich dein Kind müde fühlt. Im Gegensatz zu Zucker und Koffein werden in bestimmten Lebensmitteln Stoffe gebildet, die Müdigkeit und Entspannung fördern. Diese Lebensmittel enthalten eine Substanz namens Tryptophan.

Dabei handelt es sich um eine Aminosäure, die den Körper dazu veranlasst, Proteine zu synthetisieren. Darüber hinaus produziert sie die chemische Verbindung Serotonin im Gehirn – und aus Seratonin wird Melatonin (das für den Schlaf wichtig ist) gebildet.

Welche Lebensmittel enthalten hohe Mengen an Tryptphan?

  • Milchprodukte (insbesondere einige Käsesorten wie Cheddar und Schweizer Käse)
  • Nüsse (einschließlich Nussbutter)
  • Tofu und Sojaprodukte
  • Weizen und Hafer
  • Bananen
  • Grünes Blattgemüse
  • Eier
  • Geflügel (insbesondere Truthahn)

Damit Tryptophan-Lebensmittel eine schläfrige Wirkung haben, müssen sie zusammen mit Lebensmitteln verzehrt werden, die gesunde, komplexe Kohlenhydrate enthalten, da die Kohlenhydrate das Insulin freisetzen, das dann dazu beiträgt, dass das Tryptophan das Gehirn erreicht und Müdigkeit verursacht – clever, oder?

Ideen für Mahlzeiten, die beides kombinieren

  • Sandwich mit Truthahn/Huhn/Cheddar oder Schweizer Käse
  • Vollkornnudeln mit etwas geriebenem Cheddar-Käse
  • Ein Eiersandwich auf Vollkornbrot
  • Tofu mit gebratenem Gemüse
  • Müsli mit Milch
  • Hummus mit Karottenstäbchen

Wenn dein Kind Probleme mit dem Schlafen hat, ist die Einführung dieser Lebensmittel vielleicht nicht die beste Lösung, um nachts durchzuschlafen, aber wenn du darauf achtest, wie sich die Ernährung auf den Schlaf auswirkt, kann das deinem Kind helfen, etwas ruhiger zu schlafen.

11 Snacks vor dem Schlafengehen

  1. Pistazien (Eiweiß, Vitamin B6 und Magnesium)
  2. Käse und Cracker (Eiweiß)
  3. Nussbutter (Eiweiß)
  4. Haferflocken (reich an Melatonin)
  5. Kirschen (natürliche Quelle von Melatonin)
  6. Bananen (das Kalium dient als Muskelrelaxans)
  7. Kürbiskerne (steigern den Serotoninspiegel)
  8. Eier (können aufgrund von Tryptophan schläfrig machen)
  9. Kiwi (reich an Vitamin C und E, Serotonin und Folsäure, die beim Einschlafen helfen).
  10. Edamame (reich an Isoflavonen, die den Serotoninspiegel erhöhen.
  11. Erdbeeren (B6 kann die Melatoninproduktion ankurbeln)

War dieser Artikel hilfreich?

show