Slide toggle
  • Schlaftipps für den Schulanfang
    War dieser Artikel hilfreich? Lass es uns wissen, wenn dir der Beitrag gefällt. Das ist für uns der einzige Weg herauszufinden, ob wir etwas besser machen können. JA NEIN

Glückliche Frau mit bezaubernden Augen und Lächeln hat endlich gut geschlafen durch das ergonomische Kopfkissen von mySheepi

Kopfkissen bieten eine schnelle Abhilfe bei Nacken- und Rückenschmerzen, die durch eine falsche Schlafposition entstehen. Es gibt verschiedene Arten von Kissen, z. B. Kontur-, Nacken-, gebogene oder ergonomische Kissen, so dass es wichtig ist, dass für die jeweiligen Bedürfnisse am besten geeignete Kopfkissen zu finden. Die meisten Menschen schlafen auf der Seite, aber ein erheblicher Prozentsatz schläft auch auf dem Rücken oder auf dem Bauch. Bei der Auswahl eines Kissens sollte man darauf achten, dass es zu der natürlichen Schlafposition passt.

Ergonomische Kissen, die auch als Nackenkissen bezeichnet werden, sind bei Menschen, die Nackenschmerzen vorbeugen wollen, sehr beliebt und bieten unabhängig von der Schlafposition mehr Komfort. Sie sind weich gepolstert und verfügen über einzigartige Designelemente, um die beste Schlafposition zu fördern und das Risiko von Kopf- und Nackenschmerzen zu verringern. Im Folgenden wird kurz erläutert, wie ergonomische Kissen funktionieren, welche Vorteile sie bieten und wie man das ideale Kopfkissen für seine Bedürfnisse findet.

Wie funktioniert es?

Wie der Name schon sagt, sind ergonomische Kissen so konzipiert, dass sie mehr Komfort bieten. Die Kissen bestehen meist aus Schaumstoff und weisen eine Wölbung mit dickeren Enden und einem dünneren Mittelteil auf. Die Wölbung unterstützt die natürliche Haltung und verhindert, dass die Wirbelsäule im Schlaf zu stark belastet wird. Ergonomische Kissen bringen auch den Kopf in eine natürliche, bequeme Position, die Nackenschmerzen vorbeugt.

Ergonomische Kissen werden besonders für Personen empfohlen, die auf dem Rücken oder auf der Seite schlafen. Um diese Kissen effektiv zu nutzen, sollte man in einer möglichst stabilen Position liegen, so dass der Kopf nicht nach vorne gedrückt wird. Ergonomische Kissen nehmen den Druck von der Wirbelsäule und dem Nackenbereich, indem sie die Körperhaltung für eine optimale Blutzirkulation und einen hohen Komfort anpassen. Welches Kissen man wählt, hängt von der Statur, der Schlafhaltung und der Art der Matratze ab.

Welche Vorteile bietet ein ergonomisches Kopfkissen?

Ergonomische Kissen sind in erster Linie darauf ausgelegt, den Schlafkomfort zu erhöhen und Nackenschmerzen und Verletzungen vorzubeugen. Die Vorteile sind einfach und umfassen Folgendes:

Schmerzlinderung: Wenn man bereits unter Nackenschmerzen leidet, ist es wahrscheinlich, dass man ein neues Kissen oder sogar eine neue Matratze braucht. Die Schmerzen und Verspannungen können zu einem schlechten Schlafverhalten führen und weitere Beschwerden verursachen. Ergonomische Kissen sind die ideale Option, um die natürliche Haltung der Wirbelsäule zu fördern und Nackenschmerzen zu reduzieren.

  • Kopfschmerzen: Schlafen in der falschen Position kann die Blutzirkulation beeinträchtigen und Druck auf Nacken und Kopf ausüben. Viele Fälle von morgendlichen Schmerzen sind auf eine schlechte Schlafposition zurückzuführen und können durch die Verwendung ergonomischer Kissen gelindert werden.
  • Muskelkrämpfe: Ergonomische Kissen bieten Komfort, der für einen erholsamen Schlaf unerlässlich ist. Ausreichend Ruhe und Schlaf tragen dazu bei, Verspannungen und Muskelkrämpfe zu verringern. Außerdem fördern die Kissen die Blutzirkulation.
  • Besserer Schlaf und Komfort: Kopfkissen sind so konzipiert, dass sie Kopf und Nacken beim Schlafen stützen. Ergonomische Kissen haben mehr Eigenschaften, um eine optimale Haltung der Wirbelsäule zu unterstützen, und bieten mehr Komfort für eine bessere Schlafqualität.
  • Bessere Körperhaltung: Die Form und das Design von ergonomischen Kissen ermöglichen es der Wirbelsäule, im mittleren Bereich zu ruhen, während Kopf und Nacken gestützt werden. Dadurch wird eine stabile Schlafhaltung gewährleistet und das Risiko von Nackenschmerzen gesenkt.
  • Schlafapnoe: Die Verwendung ergonomischer Kissen kann dazu beitragen, die Symptome der Schlafapnoe zu verringern und den für einen tiefen Schlaf erforderlichen Komfort zu bieten. Die meisten Menschen können von einem Kissen und einer Matratze mit besserem Schlafkomfort profitieren.

Welches Kopfkissen ist je nach Schlafposition das Beste für mich?

Es gibt drei Hauptschlafpositionen: Rücken, Seite und Bauch. Das Schlafen auf der Seite ist am weitesten verbreitet. Viele Menschen, die auf dem Rücken oder auf dem Bauch schlafen, empfinden die Seitenlage jedoch als unbequem. Der Versuch, die natürliche Schlafhaltung zu ändern, kann zu starken Nacken- und Rückenschmerzen führen. Die beste Lösung ist, das richtige Kopfkissen für die jeweilige Position zu finden. Hier sind einige Tipps für den jeweiligen Bedarf:

Rücken: Das Schlafen in Rückenlage ist sehr beliebt und kann Schnarchen und Schlafapnoe begünstigen. Wenn man auf dem Rücken schläft, gilt es, die Halswirbelsäule zu stützen, was bedeutet, dass Kopf, Nacken und Schultern gestützt werden müssen. Ein dünneres ergonomisches Kissen ist im Allgemeinen besser geeignet. Alternativ kann man ein weiteres Kissen unter den Knien verwenden, um den Druck auf den unteren Rücken und den Oberschenkel zu mindern.

Seite: Jeder hat schon einmal in der Seitenlage geschlafen, und die meisten Menschen bevorzugen diese Position. Wahrscheinlich braucht man ein dickeres ergonomisches Kissen, um Kopf und Nacken zu stützen und die Wirbelsäule gerade zu halten. Außerdem sollte man sich ein zusätzliches Kissen zwischen die Beine legen, um die Wirbelsäule zu stützen.

Bauch: Dies ist die ungünstigste Schlafposition und kann zu starken Nacken- und Rückenschmerzen führen, so dass man eine andere Position wählen sollte. Wenn man allerdings besser auf dem Bauch schläft, sollte man ein sehr dünnes Kissen für Kopf und Nacken verwenden. Außerdem ist ein weiteres Kissen unter dem Becken oder dem Bauch erforderlich, um die Schmerzen im Rücken auszugleichen und die Wirbelsäule richtig auszurichten.

Wie wirkt sich die Matratze auf ein Kopfkissen aus?

Nicht nur die Schlafposition, sondern auch die Matratze hat Einfluss auf die Art des Kissens, das man braucht, um eine bequeme Haltung während der Nacht einzunehmen. Es ist wichtig, dass man ein Kissen kauft, das zur Matratze passt, um den nötigen Komfort zu gewährleisten. Es gibt drei Hauptkategorien von Matratzen, die in Betracht gezogen werden sollten. Dazu gehören:

  1. Zu fest: Bei einer festen Matratze kann der Körper und die Schultern nicht so gut einsinken wie bei einer weichen Matratze.
  2. Zu weich: Wenn die Matratze zu weich ist, sinken die Schultern ein, während das Kissen in Position bleibt.
  3. Genau richtig: Empfehlenswert sind mittelfeste Matratzen, bei denen das ergonomische Kissen beliebig eingesetzt werden kann, sofern es den Kopf stützt und genügend Halt für Nacken und Schultern bietet.

Wie wählt man das richtige ergonomische Kopfkissen?

Die Wahl eines Kopfkissens sollte eine mühelose Aufgabe sein, da es auf dem Markt mehrere Optionen gibt. Doch wie bei Matratzen geht nichts über einen Test. Der beste Weg, um festzustellen, ob ein Kissen den eigenen Bedürfnissen entspricht, ist, sich auf das Kissen zu legen und seinen Komfort zu spüren. Es gibt jedoch verschiedene Merkmale, die ein gutes Kopfkissen von einem anderen unterscheiden. Einige der zu prüfenden Merkmale sind:

  1. Komfort: Dies ist der Hauptgrund für den Kauf eines Kissens, daher ist es wichtig, dass es bequem und komfortabel ist. Man kann nicht sagen, ob ein Kissen bequem ist, solange man es nicht getestet hat. Das ergonomische Kissen sollte schnell für Erleichterung und Komfort sorgen, also sollte man sich weiter umsehen, wenn das nicht der Fall ist. Es ist auch wichtig, die perfekte Passform für seine Körpergröße und -form zu finden. Die Hersteller verwenden verschiedene Materialien, um den Komfort zu gewährleisten. Man sollte die Füllung überprüfen, um sicherzustellen, dass sie sicher ist. Allergiker können hypoallergene Kissen verwenden. Andere Optionen sind synthetische Füllungen.
  2. Kosten: Die Kosten eines Kissens werden durch Füllung, Größe, Bezugsmaterial, Marke und andere Faktoren beeinflusst. Daunenkissen sind beispielsweise teurer als Füllungen aus Synthetik, weisen aber eine längere Lebensdauer auf. Bevor man sich entscheidet, kann man die Vor- und Nachteile der einzelnen Optionen miteinander vergleichen. Es ist auch ratsam, sich umzusehen und den Betrag zu ermitteln, den man bereit ist, für ein ergonomisches Kopfkissen auszugeben. Es gibt erhebliche Preisunterschiede, so dass man je nach Qualität, Größe und Marke weniger als 100 Euro oder mehr als 300 Euro ausgeben kann.
  3. Temperaturkontrolle: Einige Kissen verfügen über spezielle Eigenschaften und Designs, die dafür sorgen, dass die Temperatur während der Nacht angenehm bleibt. Andere absorbieren die überschüssige Wärme des Körpers und verbessern die Luftzirkulation, was ideal ist, wenn man stark schwitzt. Die Temperaturregelung ist wichtig, um ein zu starkes Durchnässen des Kissens und unangenehme Hitze zu vermeiden.

Man kann auch andere Merkmale vergleichen, wie z. B. einfache Reinigung, Haltbarkeit, Kundenrezensionen und Reputation des Herstellers. Ziel ist es, komfortable, funktionelle ergonomische Kissen zu kaufen, die Nackenschmerzen und andere Schlafstörungen sicher lindern können. Wir von Schlaf.de empfehlen das ergonomische Kopfkissen von mySheepi um Nackenschmerzen und andere Schlafstörungen vorzubeugen.

War dieser Artikel hilfreich?

show