Slide toggle

Newsletter

  • Babyschlafsäcke – Alles was du wissen musst
    Babyschlafsäcke – FAQ’s Wenn du gerade dabei bist, das Kinderzimmer deines neuen Babys einzurichten, verbringst du wahrscheinlich viel Zeit damit, durch Kaufhäuser zu schlendern oder Online-Kataloge anzuschauen. Wenn das der ...

Vater mit neugeborenem Baby zu Hause

Babyschlafsäcke – FAQ’s

Wenn du gerade dabei bist, das Kinderzimmer deines neuen Babys einzurichten, verbringst du wahrscheinlich viel Zeit damit, durch Kaufhäuser zu schlendern oder Online-Kataloge anzuschauen. Wenn das der Fall ist, hast du zweifellos schon einige Babyschlafsäcke gesehen und fragst dich vielleicht, wie du die Bettwaren für dein Baby auswählen sollst.

Die meisten Baby- und Kinderzimmergeschäfte bieten inzwischen jedes Bettwäschedesign sowohl in Form von Schlafsäcken als auch in Form der traditionellen Bettdecke an. Obwohl Decken und Laken nach wie vor sicher sind, besteht ein geringes Risiko, dass sich das Baby nachts unter der Decke wälzt.

Babyschlafsäcke und SIDS

Es wird behauptet, dass Babyschlafsäcke das Risiko des Plötzlichen Kindstods (SIDS) verringern können, indem sie Überhitzung verhindern. Die Behauptung, dass Babyschlafsäcke Überhitzung verhindern, ist noch nicht sehr gut erforscht, aber die Produkte werden bei frischgebackenen Eltern immer beliebter.

Babys sind zappelige kleine Dinger, und Babyschlafsäcke wurden entwickelt, um zu verhindern, dass Babys im Schlaf versehentlich ihren Kopf bedecken. Ein weiterer Vorteil von Babyschlafsäcken ist, dass sie verhindern, dass Babys nachts die Decke wegstoßen. Plötzliche Temperaturschwankungen können den Schlaf des Babys stören. Man könnte aber auch sagen, dass manche Babys durch die Verhinderung dieser Freiheit im Schlaf zu sehr erhitzen und dadurch aufwachen.

Die Wahl des richtigen Schlafsacks

Babyschlafsäcke werden nach dem Alter bemessen, und es ist wichtig, ein Baby nicht in einen zu großen Schlafsack zu stecken. Wenn der Schlafsack zu groß ist, kann sich das Baby weiter in den Schlafsack hineinschlängeln und darin eingeschlossen werden. Für neugeborene Babys gibt es Babyschlafsäcke zu kaufen, aber die meisten Eltern warten lieber, bis ihr Baby ein paar Wochen alt ist, bevor sie auf Decken umsteigen. Jüngere Babys fühlen sich gerne geborgen und zugedeckt, daher bevorzugen viele eine Decke. Wenn Ihr Baby etwa acht Wochen alt ist, sollte es bereit sein, einen Schlafsack auszuprobieren.

Woher weiß ich, welche Stärke ich verwenden soll?

Du solltest mehrere Tog-Varianten in der Größe deines Babys haben, um sicherzustellen, dass du dein Baby in den richtigen Schlafsack für die jeweilige Temperatur steckst. Welche Togs Sie benötigen, hängt vom örtlichen Klima und von der Jahreszeit ab. Prüfe immer die Temperatur des Zimmers, in dem dein Baby schläft, denn das hilft dir bei der Auswahl des richtigen Togs für das Zimmer. Beachte dazu den folgenden Leitfaden:

  • 24 Grad Celsius oder mehr – 0,5 tog
  • 21 – 23 Grad Celsius – 1 tog
  • 18 – 20 Grad Celsius – 2,5 tog
  • 16 – 17 Grad Celsius – 2,5 tog plus eine Bettdecke

Bewahre im Kinderzimmer immer ein Raumthermometer auf und überprüfe die Temperatur, bevor du dich für einen Schlafsack entscheidest, den du nachts benutzt. Du kannst die Temperatur deines Babys während der Nacht verfolgen, indem du eine Hand auf seinen Bauch legst. Wenn sich sein Bauch heiß anfühlt, braucht es eine niedrigere Fütterungsstärke. Versuche nicht die Temperatur zu messen, indem du seine Hände oder Füße berührst, denn es ist normal, dass diese viel kühler sind.

Sichere Verwendung von Schlafsäcken

Die Sicherheit von Schlafsäcken hängt davon ab, dass sie richtig verwendet werden. Du solltest darauf achten, Folgendes zu vermeiden:

  • Überhitzung – Man darf niemals eine Bettdecke oder ein Federbett verwenden, um ein Baby in einem Schlafsack zuzudecken, da es sonst Gefahr läuft, zu überhitzen.
  • Schlecht sitzende Schlafsäcke – es ist wichtig, dass ein Schlafsack in der richtigen Größe gekauft wird, um zu verhindern, dass das Baby während der Nacht in den Schlafsack rutscht.
  • Kapuzen – einige Schlafsäcke sind mit Kapuzen ausgestattet. Diese sollten vermieden werden, da sie das SIDS-Risiko erhöhen können.

War dieser Artikel hilfreich?